Wellenbrecher e.V.
Individualpädagogik in der Jugendhilfe.

Der gemeinnützige Verein Wellenbrecher e.V. als anerkannter Träger der freien Jugendhilfe und der Eingliederungshilfe für Menschen mit Behinderung hat es sich zur Aufgabe gemacht, insbesondere Menschen in schwierigen Lebenslagen beratend, unterstützend und helfend zur Seite zu stehen. Wir möchten Kinder, Jugendliche, Erwachsene und Familien so begleiten, dass sie in die Lage versetzt werden, sich selbst zu helfen und ihr Leben möglichst selbständig und eigenverantwortlich zu gestalten.

Aktuelle Nachrichten

1. Online-Vorbereitungsseminar für zukünftige Pflegeeltern

1. Online-Vorbereitungsseminar für zukünftige Pflegeeltern

›Um ein Pflegekind in den eigenen Haushalt aufzunehmen, bedarf es viel Herzblut und Engagement. Darüber hinaus aber muss dieser Schritt auch gut vorbereitet werden. Es gilt, sich auf wichtige Regelungen einzulassen und Informationen darüber einzuholen. Normalerweise...

mehr lesen
Neues Wellenbrecher-Büro in Köln

Neues Wellenbrecher-Büro in Köln

Das Wellenbrecher-Büro Köln nimmt seine Arbeit auf. ›Wellenbrecher e. V. hat im Mai 2020 über den Dächern von Köln ein neues Regionalbüro eröffnet. Von der 4. Etage aus, zwischen Mediapark, der St. Gereon-Kirche und dem Kölner Dom, wird ab sofort ein breites Spektrum...

mehr lesen
Io sono Laura

Io sono Laura

In einem Interview stellen wir hier Laura Serra vor, die für uns die eindrucksvollen Illustrationen anfertigt, die das Erscheinungsbild von Wellenbrecher immer mehr prägen werden. ›Wellenbrecher: Liebe Laura, nach allem, was wir von Dir wissen, beinhaltet Deine...

mehr lesen

Unsere Angebote

Illustration: Junge sitzt nachdenklich auf Bett

Stationäre Hilfen

Standprojekte im Inland, Familienanaloge Wohnformen, Intensive Sozialpädagogische Einzelbetreuungen, Erziehungshilfen im Ausland, Reiseprojekte, Betreutes Wohnen, Pflegekinderhilfe, Gemeinsame Wohnformen für Mütter/Väter und Kinder.

Illustration: streitende Kinder

Ambulante Hilfen

Erziehungsbeistandschaften, Sozialpädagogische Familienhilfe, Ambulante Intensive Sozialpädagogische Einzelbetreuungen, Aufsuchende Betreuungen im Umfeld, Betreutes Wohnen, Begleiteter Umgang, Soziale Gruppenarbeit.

Illustration: Spezielle und regionale Hilfen in der Jugendhilfe

Spezielle und regionale Angebote

Besondere bzw. Angebote, die nur regional angeboten werden, wie Betreuungen für Kinder und Jugendliche in Krisen, Inobhutnahmen, individuelle integrative Beschulungen, Wohngruppen, Schulsozialarbeit.

Illustration: Ambulant Betreutes Wohnen für Menschen mit Behinderung

Betr. Wohnen SGB XII

Ambulant Betreutes Wohnen für Menschen mit Behinderung, Familienunterstützender Dienst (FUD), spezielle Freizeit- und Ferienprogramme.

Illustration: Diagnostik und Therapie in der Jugendhilfe

Diagnostik und Therapie

Aufsuchende Diagnostik und Therapie, Hilfen für Familien mit psychisch erkrankten Eltern, intensive pädagogisch-therapeutische Familienbegleitung.

Illustration: Gewaltprävention in der Jugendhilfe: Mobbing

Prävention | Training | Beratung

Fortbildungen und Angebote für LehrerInnen, pädagogische Fachkräfte, SchülerInnen, außerhalb der Schule sowie traumpädagogische Angebote.

Rufbereitschaft für Notfälle

Außerhalb unserer Dienstzeiten sind wir bei Notfällen erreichbar unter der Rufnummer: (0173) 4916771.
Achtung, kein Empfang von SMS oder WhatsApp möglich.

Begleitforschungsbericht der Universität zu Köln zum Wellenbrecher-Projekt „Drehscheibe“ vorgelegt

Wir stellen hier den Begleitforschungsbericht der Universität zu Köln zu unserem Rückkehrerprojekt „Drehscheibe“ vor. Bei der „Drehscheibe“ geht es um ein von der Stiftung Wohlfahrtspflege NRW gefördertes Projekt für Jugendliche, die nach Abschluss von stationären Maßnahmen in den nicht begleiteten Alltag entlassen werden. Anlass dazu war die Beobachtung, dass zu oft Erfolge, die sich während der Unterbringung zeigten, nicht in den Alltag außerhalb der Jugendhilfe übertragen werden können. Im Falle der Drehscheibe entwickelte Wellenbrecher ein Konzept, dass diese Problematik schon von Beginn der Unterbringung an mit in die Überlegungen einbezieht und begleitend während der stationären Hilfe umsetzt.

Der Fokus der von der Universität zu Köln durchgeführten Begleitforschung richtete sich drei Jahre lang auf Jugendliche in erzieherischen Hilfen im Ausland, die exemplarisch für ein hochstrukturiertes und relativ isolierendes Setting stehen. Damit stellt sich die Frage, ob einige Ergebnisse auch auf andere Übergangs- oder Care Leaver-Problematiken in anderen Maßnahmeformen außerhalb der Jugendhilfe, wie etwa der Jugendpsychiatrie bzw. des Jugendstrafvollzuges übertragbar sein können.

Bild zum Angebot der Inobhutnhme Schwerte in der Jugendhilfe