Es sind zuerst die Menschen, um die es geht!

(Teil 1)

„Anna hält´s als jüngstes von mehreren Geschwistern zuhause nicht mehr aus. Seit langem kommt die Zehnjährige in ihrer Familie nicht mehr klar. Das zuständige Jugendamt will ihr helfen – aber wie?“
Helfen Sie ihr doch mit uns zusammen!

Es sind zuerst die Menschen, um die es geht!

(Teil 2)

„Meine Frau, Angela, ist als Erzieherin in einem Heim tätig. Beide arbeiten wir an der Belastungsgrenze und suchen deswegen eine neue Perspektive. Wir wissen, dass Wellenbrecher Familien mit pädagogischer Fachausbildung sucht.“
Vielleicht ist die Betreuung eines Kindes zu Hause ja für alle ein Gewinn?

Werden Sie eine individualpädagogische Lebensgemeinschaft!

Kinder und Jugendliche brauchen manchmal professionelle Hilfe bei der Suche nach ihrem Platz in unserer Gesellschaft. In unseren Betreuungsfamilien bekommen sie – oftmals fernab des Großstadtdschungels – die nötige Rückendeckung und Unterstützung. Mit Ihren pädagogischen Kenntnissen und Ihren eigenen Lebenserfahrungen bringen Sie die Voraussetzungen für eine optimale Förderung dieser Kinder und Jugendlichen mit. Organisatorisch und fachlich unterstützen wir die Familien in ihrer täglichen Arbeit intensiv, und finanziell können Sie als pädagogische Fachkräfte von dem Honorar gut und sicher leben.

Ein Kind mit schwierigem Hintergrund zu betreuen, wirft Fragen auf.

Die Kooperation mit Wellenbrecher bietet Ihnen als qualifizierte pädagogische Fachkräfte (Sozialpädagogen, Sozialarbeiter, Erzieher (m/w/d)) die Möglichkeit der Selbständigkeit im eigenen Zuhause. Wellenbrecher plant und unterstützt flexible und individuelle Hilfen für Kinder und Jugendliche. Kernelement unseres Konzeptes ist die Freiheit jedes Pädagogen, die Betreuung selbständig und eigenverantwortlich zu gestalten. Daher unterscheidet sich die Arbeit auch von Ort zu Ort: Abhängig von Ihrer eigenen Familiensituation, den Voraussetzungen in Ihrem Zuhause und Ihren Wünschen können Sie sich entscheiden, ein Kind oder eine(n) Jugendliche(n) zuhause aufzunehmen. Sollten Sie sich für eine Betreuung als pädagogische Lebensgemeinschaft  interessieren, sucht Wellenbrecher in enger Abstimmung mit Ihnen ein Kind oder eine(n) Jugendliche(n), die zu ihrer Lebenssituation passen. Die Entscheidung für oder gegen eine Aufnahme treffen Sie in Absprache mit unseren FachberaterInnen dann auf Grundlage von Berichten über die Vorgeschichte des jungen Menschen bzw. nach einem persönlichen Kennenlernen. Jedes Kind und jede(r) Jugendliche ist in dieser Hinsicht unterschiedlich. Häufig sind es familiäre Probleme und/oder mögliche Entwicklungsverzögerungen, die dazu führen, dass die jungen Menschen nicht mehr bei ihren Eltern oder in einem Heim bleiben können. In der täglichen Arbeit unterstützt Wellenbrecher Sie mit fachlicher Beratung durch eine(n) gut ausgebildete(n) und erfahrene(n) Koordinator(in) , der oder die in der Regel therapeutisch zusatzqualifiziert ist. Selbstverständlich gehört Supervision ebenso zu den begleitenden Angeboten von Wellenbrecher wie Fortbildungen, kollegiale Beratung und ein zuverlässiger Bereitschaftsdienst.

Wir suchen Sie!

Wellenbrecher sucht engagierte Fachkräfte, die den Wunsch und die Bereitschaft besitzen, eigene Konzepte und Ideen umzusetzen, ihre eigene Selbstwirksamkeit zu erleben und über ein hohes Maß an Kreativität, Motivation und Engagement verfügen. Arbeiten Sie mit einem Träger zusammen, der seit nahezu 30 Jahren berufliche Heimat für solche Menschen geworden ist, die professionelles Tun mit sozialem Engagement, persönlichem Enthusiasmus und Herzblut verbinden. Unterstützen Sie Kinder und Jugendliche, den für sie passenden Lebensweg zu finden, und begleiten Sie diesen oft langjährigen Entwicklungsprozess aus nächster Nähe. Suchen Sie eine ganzheitliche Herausforderung, ist dies die für Sie passende Tätigkeit im Rahmen der Jugendhilfe.

Offene Fragen?

Interessieren Sie sich für eine Zusammenarbeit mit Wellenbrecher oder haben Sie noch Klärungsbedarf zu bestimmten Themen? Schreiben Sie uns eine Nachricht – wir nehmen dann Kontakt zu Ihnen auf und beantworten Ihre offenen Fragen!

Ein paar weitere Informationen zu unserem Angebot der familienanalogen Wohnformen finden Sie auch hier. Informationen zur Angebotsform der Standprojekte im Inland können Sie auch hier einsehen, falls dies in Ihrem Fall interessant sein dürfte.

Weitere Informationen zu Sozialpädagogischen Lebensgemeinschaften

MÜSSEN WIR DANN UMBAUEN?

Die Betreuung findet in Ihrem Zuhause statt. Sie sorgen für eine kindgerechte Unterbringung in einem eigenen Zimmer. Die Betreuung funktioniert am besten an Orten mit möglichst viel Platz, in Häusern oder auf Höfen. Abgesehen davon gibt es keine infrastrukturellen Voraussetzungen für die Betreuung.

KÖNNEN WIR DANN NOCH URLAUB MACHEN?

Ja! Viele der Projektstellen fahren gemeinsam mit ihren Betreuten in den Urlaub. Wellenbrecher stellt bei Bedarf Urlaubszuschüsse für die betreuten Kinder bzw. Jugendliche zur Verfügung. Bei Bedarf wird im Team eine Vertretung/Entlastung erörtert und beschlossen, um kinderfreie Zeiten für Paare und Familien zu ermöglichen.

WELCHE PÄDAGOGISCHEN VORKENNTNISSE BENÖTIGEN WIR?

Die Arbeit bei Wellenbrecher setzt eine pädagogische Qualifikation wie eine Erzieherausbildung oder ein sozialpädagogisches Studium voraus. Unsere Projektstellenleiter kommen aus den unterschiedlichsten Berufsfeldern. Wenn Sie noch keine pädagogische Fachkraft sind, können Sie die Qualifikation mit einer nebenberuflichen Weiterbildung erlangen. Bei Fragen beraten wir Sie in dieser Hinsicht gerne.

WIE SIEHT DIE FACHLICHE BETREUUNG AUS?

Wellenbrecher berät und unterstützt Sie in jeglichen fachlichen Fragen. Unsere Priorität ist die positive Entwicklung der Kinder. Sie müssen wichtige Entscheidungen für die Zukunft des Kindes nicht allein treffen. Ob in Fragen zu Schule,  Therapiemöglichkeiten oder der Entwicklung des Kindes – wir helfen Ihnen dabei, eine optimale Lösung zu finden.

WIE KANN MAN SICH DIE VORGESCHICHTE DER KINDER VORSTELLEN?

Wellenbrecher vermittelt Kinder, Jugendliche und junge Volljährige, die aufgrund einer schwierigen familiären oder persönlichen Entwicklung pädagogische Hilfe benötigen. Anzeichen für Entwicklungsstörungen sind dabei von Kind zu Kind unterschiedlich. In der Regel haben die Kinder einen erhöhten Aufmerksamkeitsbedarf oder brauchen intensivere Betreuung bei Alltagsaufgaben. Bevor Sie ein Kind bei sich aufnehmen findet ein Kennenlernen statt, und wir berichten Ihnen über die individuellen Hintergründe.

WAS KANN ICH MACHEN, WENN WIR PROBLEME HABEN?

Wellenbrecher verfügt über ein erprobtes Krisenmanagement. Es gibt klare Regeln die definieren, was bei Krisensituationen gemacht werden muss. Unsere KoordinatorInnen stehen Ihnen bei Krisenbewältigung zur Seite.

WELCHE LEISTUNGEN BIETET WELLENBRECHER MIR?

Außerhalb der finanziellen Leistungen beteiligt sich Wellenbrecher an den Supervisionskosten. Supervision ist die Beratung und externe Betrachtung der eigenen persönlichen und fachlichen Entwicklung. Darüber hinaus bieten wir im monatlichen Teamgespräch einen kollegialen Austausch, unterstützen Sie mit einem persönlichen Koordinator bei ihrer täglichen Arbeit.

WIR HABEN SELBER KINDER. PASST DAS ZUSAMMEN?

Wir unterstützen Sie bei der Suche nach einem Betreuungskind, das in ihre Familie passt. Abhängig von Alter und Geschlecht ihrer Kinder können Sie Kriterien bestimmen, um ein Zusammenleben sicherzustellen. Es lassen sich keine pauschalen Aussagen treffen, aber die Erfahrung zeigt, dass sich aufgenommene und eigene Kinder nach einer Eingewöhnungsphase häufig positiv beeinflussen und die gegenseitige Entwicklung fördern.

WELCHE FINANZIELLEN MITTEL BEKOMMEN WIR DAFÜR?

Ihre Betreuungsarbeit wird angemessen honoriert. Darüber hinaus gibt es zahlreiche Bezuschussungen, beispielsweise für Eintrittsgelder/Kultur oder Urlaubsfahrten.

WAS IST MIT UNSEREN HAUSTIEREN?

Sehr viele unserer Projektstellen haben Tiere – von Pferden, über Hunde und Meerschweinchen. Häufig werden Tiere auch in die pädagogische Arbeit mit einbezogen und liefern einen positiven Mehrwert für die Entwicklung vieler Kinder.

Erfahrungsberichte von Pädagogischen Lebensgemeinschaften

Wie kann man sich das Leben und den Alltag in einer pädagogischen Lebensgemeinschaft vorstellen? Was motiviert unsere Pädagogen, und auf welche Veränderungen muss man sich einstellen? Schauen Sie in die persönlichen Erfahrungsberichte aus unseren Betreuungsstellen, und gewinnen Sie einen Einblick
in ganz verschiedene Familien. Mit unterschiedlicher Ausgangssituationen und vielfältigen Wegen in die Selbständigkeit – pädagogische Jugendhilfe passt zu
vielen Lebensmodellen.

Durch Klick auf die Bilder unten erfahren Sie mehr.