Nach Corona bedingtem Ausfall in 2020 startet das Projekt gegen sexualisierte Gewalt endlich in der nächsten Woche.

Gefördert vom Opfernetzwerk e.V. aus Euskirchen und organisiert vom Wellenbrecher-Fachbereich „Prävention, Training, Beratung“ war in Euskirchen im November 2020 eine Projektwoche für Schulkinder geplant und in allen Details organisiert worden. Trotz der vorgenommenen umfangreichen Anpassungen wegen der Corona-Pandemie musste die Projektwoche mit ihren Präsens-Veranstaltungen aufgrund der Corona Pandemie leider abgesagt werden. Die Sicherheit und der Schutz von Kindern und LehrerInnen ging hier vor!

In diesem Jahr – genau genommen ab der nächsten Woche – wird das Euskirchener Präventionsprogramm nun realisiert, wenn auch zunächst online. (siehe dazu auch die Ankündigung im Kölner Stadtanzeiger vom 7.9.2021). Wir stellen allen Interessierten an dieser Stelle die wichtigsten Beiträge bereit:

  • einen von Wellenbrecher und der Kreispolizeibehörde Euskirchen produzierten Podcast zum Thema „Prävention sexualisierter Gewalt“
  • ein Interview von Radio Euskirchen mit Anne Decker aus dem Fachbereich Prävention, Training, Beratung von Wellenbrecher e.V.
  • ein Grußwort des MdB Detlef Seif aus dem Kreis Euskirchen aus 2020
  • einen für das Projekt „Pfoten weg“ im Jahr 2021 gedrehten Film von Irmi Wette
  • ein Online-Bilderbuch „Pfoten weg – macht Kinder stark“, ebenfalls von Irmi Wette
  • eine Liste wichtiger Links, zusammengestellt von Wellenbrecher und der Kreispolizeibehörde Euskirchen.

Podcast „Prävention sexualisierter Gewalt“

Prävention sexualisierter Gewalt

von Wellenbrecher und Kreispolizeibehörde Euskirchen | Podcast

 

Interview in Radio Euskirchen

Interview mit Anne Decker, Wellenbrecher e.V.

von Radio Euskirchen, 13.9.2021 | Radiointerview

 

Grußwort von MdB Detlef Seif

Grußwort von MdB Detlef Seif

 

„Pfoten weg!“ Film zur Prävention von sexualisierter Gewalt an Kindern – von Irmi Wette

„Pfoten weg!“ ist ein Figurentheaterstück, das Kinder stärkt, sich gegen unangenehme Nähe eines Menschen zu wehren und „Nein” zu sagen.
Bei Katzens steht Besuch ins Haus, eine angenehme Abwechslung sollte man meinen. Doch Onkel Burschi und Tante Herzi gehören zu denjenigen Zeitgenossen, denen man besser aus dem Weg gehen sollte.
Die Katzenkinder Salome, Tom und Lotte fühlen sich gar nicht wohl bei dem Gedanken, wieder einmal krakenartige umarmungen und feuchte Schlabberküsse aushalten zu müssen. Durch die Ratschläge ihrer Freunde Igel, Hase und Wildschwein und nicht zuletzt mit Hilfe der wunderbaren Katzenfee lernen sie jedoch, stark zu werden und sich zu wehren.
Sexuelle Belästigung und sexualisierte Gewalt an Kindern gibt es in allen Gesellschaftsschichten und Lebensbereichen. Gerade kindliche Opfer sexueller Gewalt sind zumeist so schwer traumatisiert, dass die psychische Gesundheit und damit das Leben des Kindes schwer beschädigt oder gar zerstört ist.

Irmi Wette ist mit ihrer „Mission possible“ seit 2003 unterwegs. In diesem Jahr entstand das Projekt „Pfoten weg!“ in Zusammenarbeit mit der Konstanzer Polizei. Ihre „Konstanzer Puppenbühne“ hat über 70000 Kindern im Figurentheaterstück „Pfoten weg!“ spielerisch vermittelt, dass

– sie zwischen angenehmen und unangenehmen Gefühlen unterscheiden können
– sie ihren eigenen Gefühlen vertrauen sollen
– es wichtig ist, offen über Gefühle zu sprechen
– ihr Körper ihnen alleine gehört
– sie „Nein!” sagen dürfen
– es gute und schlechte Geheimnisse gibt
– sie gezielt Hilfe und Unterstützung einfordern dürfen.

Nach ihrem Umzug nach Norddeutschland setzt Irmi Wette ihre wertvolle Arbeit in der „FigurenZauberei“ fort, damals wie heute in bundesweiter Kooperation mit dem Weißen Ring.

Online-Bilderbuch „Pfoten weg – macht Kinder stark!“

Hier gehts zum Bilderbuch

 

Noch mehr Informationen erhalten Sie hier:

"Pfoten weg!" - Das Projekt zur Prävention von sexualisierter Gewalt an Kindern

FigurenZauberei:
email: figurenzauberei@gmail.com
Tel.: 04394 – 9999077

https://www.pfoten-weg.de/
https://weisser-ring.de/