AIM und be veröffentlichen Stellungnahme

Am 29.10.2019 fasste das Kabinett des Landes Niedersachsen einen Beschluss, mit dem die Landesregierung eine beschleunigte Reform des Kinder- und Jugendhilferechts über eine Bundesratsinitiative anstrebt. Die Fachverbände AIM Bundesarbeitsgemeinschaft Individualpädagogik e.V. und be Bundesverband Individual- und Erlebnispädagogik e.V. können diesen Schritt angesichts der sowieso für das erste Halbjahr 2020 geplanten Vorlage eines insgesamt reformierten SGB VIII nicht nachvollziehen und vermuten dahinter eine in die Irre führende politische Taktik, die die vermeintlich positiven Absichtserklärungen ins Gegenteil verkehren könnte.

Wir stellen hier den öffentlich gemachten Zwischenruf der beiden Fachverbände zum Download zur Verfügung.