Ein Plädoyer für eine objektive Bewertung von Erzieherischen Hilfen im Ausland

› Aktuell wird in der Presse über einen Skandal berichtet, der das Jugendhilfeprojekt „Maramures“ eines anderen Jugendhilfeträgers betrifft, der das Projekt in Rumänien durchführt. Die Rede ist von „Sklaverei“, „Menschenhandel“, „Misshandlung“ „Bildung einer organisierten kriminellen Vereinigung“, um nur einige Begriffe zu nennen, die in diesem Zusammenhang geäußert werden.

Da wir selbst Erzieherische Hilfen im Ausland – u.a. auch in Rumänien – durchführen, begrüßen wir die Stellungnahme des AIM (Bundesarbeitsgemeinschaft Individualpädagogik e.V.) und des be (Bundesverband Individual- und Erlebnispädagogik e.V.).

Schwere Vorwürfe gegen Jugendhilfeeinrichtung in Rumänien – Pressemitteilung des AIM

Schwere Vorwürfe gegen Jugendhilfeeinrichtung in Rumänien – Pressemitteilung des be