Inobhutnahme Schwerte

Betreuungsform

Die Inobhutnahme ist eine eigenständige Maßnahme in Form einer Grundversorgung (Essen, Schlafen, Körperhygiene, Reinigung der Kleidung usw.) für Jugendliche. Sie dient der Krisenintervention und Entspannung der aktuellen Situation, zusätzlich ist die Option einer Perspektivklärung gegeben. Die Vermittlung erfolgt über das Jugendamt, die pädagogische Begleitung und Versorgung durch Wellenbrecher findet an 365 Tagen im Jahr statt. Die Einrichtung ist 24 Stunden am Tag besetzt und erreichbar. Die Aufnahme kann jederzeit erfolgen. Die konkrete Ausgestaltung der Hilfe erfolgt in einem zeitnah zu erstellenden individuellen Hilfeplan.

Zielsetzung

Ziel der Inobhutnahme ist es, einer/einem Jugendlichen zunächst einen Raum zu geben, in dem sie/er aus einer krisenhaften Situation zur Ruhe kommen und Orientierung finden kann. Dabei sollen die Jugendlichen in der Situation aber nicht überfordert werden. Daher eignet sich die Unterbringung auch für Jugendliche, bei denen keine Bereitschaft besteht, sich auf andere Formen der Jugendhilfe einzulassen. Grundsätzlich steht das pädagogische Personal neben der Grundversorgung jedoch für Beratungs- und Unterstützungsangebote in Fragen des Alltags und zur Aufnahme bzw. Unterstützung einer Perspektivklärung zur Verfügung.

Merkmale

Zielgruppe: Jugendliche ab 14 Jahren
Geschlecht: männlich oder weiblich
Gesetzl. Rahmen: § 42 des SGB VIII

Weitere Informationen zu Kriseninterventionsangeboten