Grafity2
WBLogoAktWeiss

Aus der Praxis eines Projektes zur Verselbständigung

Im Landwirtschaftlichen Wochenblatt 40/2012 berichtet Christina Bartscher sehr anschaulich in einem umfangreichen Bericht unter dem Titel "Fest im Sattel des Lebens" über ein Verselbständigungsprojekt, das Wellenbrecher auf dem Hof der Familie Hauling in Nottuln durchführt. mehr...

WELLENBRECHER FÖRDERT QUALIFIZIERUNG VON MITARBEITERINNEN IM AUSLAND

In Kooperation mit der Russischen Staatlichen Pädagogischen Herzen-Universität (Fachbereich Sozialpädagogik, Frau Prof. Dr. Svetlana Raschetina) wird zur Zeit eine Gruppe von Magisterstudierenden in St. Petersburg für die Betreuung von deutschen Jugendlichen in schwierigen Lebenssituationen weiterqualifiziert. Das zweieinhalbjährige Magisterstudium schließt mit einer öffentlichen, staatlichen Prüfung ab. Die ersten Studierenden werden ihren Abschluss im Januar 2013 erwerben. mehr...

Hilfen im Ausland - Kurzfilm

Bei dem Film handelt es sich um ein gemeinsames Projekt mit anderen freien Jugendhilfeträgern, die ebenfalls Hilfen im Ausland einsetzen. Wir legen hier eine Kurzform eines Videos vor, dass detaillierter den Verlauf dreier Betreuungen zeigt. mehr...

SPRUNGBRETT ZURÜCK INS LEBEN

Pressebericht Westfälische Rundschau, 10.4.2012: Schlafplätze in der Jugendeinrichtung "Koje" sind derzeit voll belegt. mehr...

BERICHT ÜBER FORTBILDUNG ZUM THEMA "BINDUNGSTHEORIE" IN RIGA, LETTLAND

Wellenbrecher e.V. ist seit über drei Jahren in Lettland aktiv. Zurzeit werden fünf Jugendliche aus Deutschland dort intensiv stationär betreut. Im Rahmen der Qualitätsentwicklung / Verfestigung von Qualitätsstandards werden die Betreuungsstellen alle vier Monate von dem leitenden Oberarzt der Kinder- und Jugendpsychiatrie in Datteln, Dr. Rainer Dieffenbach, supervidiert - sozusagen eine Chefarztvisite vor Ort. Erstmals hat sich Wellenbrecher dazu entschieden, eine ganztägige Fortbildung mit Dr. Dieffenbach als Referenten zum Thema "Bindungstheorie und -forschung" auch für externe Teilnehmer anzubieten. mehr

Handreichung zu individualpäda-gogischen Auslandsmassnahmen

Die Autoren Prof. Dr. Dr. Hansjosef Buchkremer, Dr. Michaela Emmereich und Uli Groneick haben die Studien des BVKE und des Rauhen Hauses zum Anlass genommen, eine Handreichung zu Erziehungshilfen im Ausland zu erstellen.

Diese Schrift wurde durch die Träger, Stifung Leuchtfeuer und Wellenbrecher e.V. initiiert und unter Federführung des iiip veröffentlicht. Die Veröffentlichung steht Ihnen hier als PDF-Datei zur Verfügung. Auf Wunsch senden wir Interessierten diese auch als Broschüre zu (0231 18292-20).

So werden wichtige Aspekte dieser Hilfen nach § 35 SGB VIII von der Begründungsgrundlage über Rechtsfragen bis hin zur Erstellung einer paxisorientierten Checkliste zusammengestellt, damit der Praktiker vor Ort zur Durchführung solcher individuellen Hilfen Unterstützung findet. Es werden zusätzlich aus den Studien resultierend Aussagen zu den Wirkfaktoren sowie zu Effizienzbewertungen zusammengestellt. mehr...

ARCHIV
item2
WBLogoAktWeiss