StatiHi
StatHilfenHeadline
WBLogoAngWeiss
Index

STANDPROJEKTE INLAND

Standprojekte sind Betreuungsformen, in denen 1-2 Jugendliche kurz- oder längerfristig (ggfs. mehrjährig) in den Haushalt eines Betreuers/einer Betreuerin bzw. einer Betreuerfamilie integriert sind. Der Projektstandort ist gleichzeitig Lebensmittelpunkt und fester Wohnsitz der Betreuerfamilie.

Wellenbrecher e.V. verfügt über eine große Anzahl an Projektstellen im Inland, in denen Jugendlichen - je nach individueller Problemlage - die Aufmerksamkeit zu Teil wird, der sie bedürfen. Sie leben mit der Familie oder der/dem EinzelbetreuerIn zusammen und werden darin unterstützt, sowohl ihre persönliche als auch ihre schulische/berufliche Perspektive zu erarbeiten und zu gestalten. Diese Maßnahme kann bis zur endgültigen Verselbstständigung andauern.

Bei Interesse oder Rückfragen zu diesem Angebot wenden Sie sich bitte an eines unserer Regionalbüros.

zurück

FAMILIENANALOGES WOHNEN

Der Familiengemeinschaft kommt eine starke Bedeutung für soziale Lernprozesse im Kindes- und Jugendalter zu. Die familienanaloge Unterbringung ist eine Familienkonstellation, die sich aus einer Lebensgemeinschaft oder Kernfamilie und den untergebrachten Kindern zusammensetzt. Durch die Erfahrung von Akzeptanz und Wertschätzung innerhalb des familiären Rahmens werden Erfahrungen korrigiert, Ängste reduziert und Entwicklungen nachgeholt. Es entsteht Raum zum Erproben neuer Verhaltensweisen. Dies soll wiederum zur Veränderung von alten, in früheren Lebensphasen und Zusammenhängen entwickelten Verhaltensmustern führen.

Die Auseinandersetzung mit der Herkunftsfamilie und angemessene Kontakte sind wichtige Bestandteile der Arbeit. Der beschriebene, sehr intensiv begleitete Ansatz ermöglicht eine langfristige und kontinuierliche Unterbringung auch von schwer traumatisierten Kindern.

Es werden maximal zwei Kinder in ein familienanaloges Wohnprojekt aufgenommen. Wenn ein zweites Kind aufgenommen wird, erfolgt die Aufnahme in der Regel in einem angemessenen, am Betreuungsverlauf orientierten Zeitabstand. Eine gleichzeitige Aufnahme von zwei Kindern ist (in Ausnahmefällen Geschwisterkinder) möglich.

Unsere BetreuerInnen sind in der Regel SozialarbeiterInnen, SozialpädagogInnen oder ErzieherInnen. Wir legen besonderes Augenmerk auf die persönliche Eignung und die Stabilität sowohl des Familiensystems als auch des Lebensumfeldes.

In einigen Fällen entscheiden wir uns für BetreuerInnen, die sich über Fort- und Weiterbildung qualifiziert haben. Viele unserer BetreuerInnen haben familientherapeutische oder ähnliche, für diese Arbeit besonders qualifizierende Zusatzausbildungen.

Die Betreuerfamilien werden von Wellenbrecher e.V. intensiv auf eine Aufnahme vorbereitet. Dabei werden Schwerpunkte, besondere Fähigkeiten aber auch Ausschlusskriterien des jeweiligen Familiensystems im Vorfeld möglichst genau herausgearbeitet, um eine bedarfsgerechte Unterbringung der Kinder zu ermöglichen. Die weitere Begleitung ist eingebettet in interne Fachberatung und Supervision.

Bei Interesse oder Rückfragen zu diesem Angebot wenden Sie sich bitte an eines unserer Regionalbüros.

zurück

MUTTER-/VATER-KIND BETREUUNG

Jungen Müttern/Vätern wird eine Verantwortung abverlangt, die sie sehr schnell an die Grenzen der Überforderung bringt. Häufig entpuppt sich dabei der Traum vom eigenen Kind, der eigenen kleinen Familie, „in der alles besser wird", als Albtraum. Die jungen Mütter/Väter sollten möglichst frühzeitig (vor dem Entbindungstermin) in die Betreuung von Wellenbrecher e.V. aufgenommen werden, um eine adäquate und bedarfsgerechte Betreuung zu ermöglichen, die sich an den Bedürfnissen von Mutter/Vater und Kind orientieren.

Wir bieten Hilfe für diese Zielgruppe in ganz unterschiedlicher, bedarfsentsprechender Form an. Mögliche Formen reichen von der Betreuung in einer eigenen Wohnung bis hin zu Angeboten des Zusammenlebens im Haushalt bzw. im direkten Umfeld der BetreuerIn (z.B. in eigenen abgegrenzten Räumen oder in einer Einliegerwohnung) mit umfassender Begleitung rund um die Uhr.

Ziel ist es, ein Hineinwachsen in die neue Lebenssituation und einen verantwortlichen Umgang mit der neuen Rolle zu ermöglichen. Wir bieten den jungen Müttern/Vätern aber auch Unterstützung und Begleitung bei der möglichen Entscheidung zur Fremdunterbringung des eigenen Kindes sowie bei der Bewältigung dieser Entscheidung an.

Bei Interesse oder Rückfragen zu diesem Angebot wenden Sie sich bitte an eines unserer Regionalbüros.

zurück

BETREUTES WOHNEN - SGB VIII

Maßnahmen der Betreuung von jungen Erwachsenen in (träger)eigener Wohnung innerhalb ihrer Lebenswelt zielen auf eine zunehmende Verselbstständigung ab. Ansatzpunkte der individualpädagogischen Arbeit können niedrigschwellige Angebote, Wohnungssuche und Haushaltsführung, schulische und berufliche Orientierung und die Suche nach einem eigenen Lebensweg sein.

Die Betreuung findet in der Regel im aktuellen sozialen Umfeld des Jugendlichen statt und orientiert sich an den Ressourcen seiner Lebenswelt. Hierbei geht es neben der Beziehungsarbeit vermehrt um eine Strukturierung und Neuorientierung innerhalb des bekannten Milieus. Das Ursprungssystem und relevante Subsysteme (Schule, Freundeskreis, Freizeitsysteme ...) werden in die pädagogische Arbeit einbezogen. Die individuellen Entwicklungsmöglichkeiten sollen erkannt, Ziele formuliert und neue Wege beschritten werden.

Bei Interesse oder Rückfragen zu diesem Angebot wenden Sie sich bitte an eines unserer Regionalbüros.

zurück

Erziehungshilfen im Ausland

Der Träger bietet zur Zeit in den Ländern Finnland, Lettland, Polen, Rumänien, Russland und Ungarn Auslandsprojekte an. Dieses Angebot richtet sich an Jugendliche, die aufgrund ihrer schwierigen Lebenssituation eine veränderte Lebenswelt für einen Neuanfang benötigen. Häufig sind die Ausgangssymptome Trebegang, Schulverweigerung, Psychiatrie-Aufenthalt oder Inhaftierung bzw. drohende Inhaftierung, sowie Drogenkonsum.

Die Auslandsprojekte bieten in vielerlei Hinsicht die Möglichkeit zu einem Neustart. Es geht darum, den Jugendlichen durch reizarme Umgebung wieder zu den wesentlichen Elementen des Lebens hinzuführen. Handeln erhält dadurch eine nachvollziehbare Sinnhaftigkeit. Durch andere kulturelle und sprachliche Bedingungen können neue Erfahrungen gemacht werden, die das Ablegen alter Interaktionsmuster ermöglichen soll.

Bestandteile dieser Projekte können in erster Linie die Entwicklung neuer Perspektiven sein, aber auch das Erlernen von Tagesstruktur, eine Fernbeschulung sowie eine berufliche Orientierung. Es wird im Einzelfall ausgewählt, welches Projekt in welchem Land für den jeweiligen Jugendlichen entsprechend und förderlich ist. Jedes Projektland bringt eigene Charakteristika mit, die in der Planung berücksichtigt werden.

Bei Interesse oder Rückfragen zu diesem Angebot wenden Sie sich bitte an den zuständigen Leiter unserer Auslandsabteilung:
Michael Karkuth
Tel. (02305) 698623-0
Mobil: (0160) 8230143
karkuth@wellenbrecher.de
+ Weitere Informationen zu unseren Auslandsprojekten hier

zurück

Weitere Infos zu unseren erzieherischen Hilfen im Ausland

Pflegekinderhilfe "Die Option"

Für Kinder und Jugendliche, deren bisheriger Lebensort aktuell nicht geeignet ist, ihnen genügend Unterstützung für eine positive Entwicklung zu geben, bietet unsere Pflegekinderhilfe flexible Lösungen an, die auf die jeweiligen Bedürfnisse abgestimmt sind. Das Angebot richtet sich vor allem an Kinder und Jugendliche, deren Eltern zeitlich begrenzt oder dauerhaft nicht ausreichend zur Verfügung stehen oder die für einen unbestimmten Zeitraum nicht Zuhause betreut und erzogen werden können. Unsere Pflegefamilien bieten für diese jungen Menschen einen adäquaten familiären Lebensort. Wir bringen nicht nur betroffene Kinder mit Pflegeeltern zusammen, die zueinander passen, sondern versuchen auch, so gut wie möglich die Eltern an der Auswahl zu beteiligen. Unsere Pflegkinderhilfe bereitet alle Beteiligten (Pflegeeltern, Pflegekind und Eltern) auf die Vermittlung vor und berät bzw. begleitet sie in enger Absprache mit dem zuständigen Jugendamt.

Mit diesem Angebot wird den betroffenen Kindern und Jugendlichen ein Leben in familiärer Atmosphäre ermöglicht, das es ihnen erlaubt, eine eigenständige Persönlichkeit mit sicheren, verlässlichen und emotionalen Beziehungen zu entwickeln, ohne bereits etablierte Bindungen oder wichtige Beziehungen aufgeben zu müssen. Die dazu notwendige Versorgung, Erziehung und Förderung schließt die Entwicklung neuer Lebensperspektiven mit ein.

Wann immer dies möglich ist, legen wir sehr viel Wert auf eine Kooperation zwischen Pflege- und Herkunftsfamilien, denn eine Rückführung des Kindes in seine Familie kann eine richtige Option für seine weitere Lebensperspektive sein.

Bei Interesse oder Rückfragen zu diesem Angebot wenden Sie sich bitte an die zuständige Projektleiterin:
Julia Schröer
Tel. (0171) 4244794
schroeer@wellenbrecher.de
+ Weitere Informationen zur Pflegekinderhilfe "Die Option" hier

zurück

Weitere Infos zu unserem Angebot für Pflegekinder

item2
WBLogoAngWeiss