Grafity2

Superwetter und gute Stimmung

Büro Emscher in Castrop-Rauxel feiert Eröffnung

Nr1Urig und gemütlich ging es zu bei der Eröffnungsfeier unseres neuen Büros Emscher in Castrop-Rauxel. Bei hochsommerlichen Temperaturen waren zahlreiche Gäste erschienen. Unter ihnen befanden sich MitarbeiterInnen verschiedener Jugendämter, Vertreter des Landesjugendamtes KollegInnen anderer freier Jugendhilfeträger sowie KooperationspartnerInnen.

Nr2Nr3Nachdem Joachim Glörfeld, geschäftsführender Vorstand von Wellenbrecher, die Anwesenden freundlich willkommen hieß, wies der stellvertretende Bürgermeister Hans-Hugo Kurrek in einem kurzen Grußwort darauf hin, wie wichtig die Zusammenarbeit der Stadt mit einem so erfahrenen Jugendhilfeträger wie Wellenbrecher sei. Michael Karkuth, Leiter Erzieherische Hilfen im Ausland, ging noch einmal kurz auf die Besonderheiten und die Arbeit des Büros ein, bevor er schließlich die Genussmeile mit leckerem Essen und Getränken für jeden Geschmack eröffnete.

In lockerer Atmosphäre tauschten sich unsere Gäste aus, ließen sich Fragen von unserem Team beantworten oder nahmen an den regelmäßig angebotenen Hausführungen teil. Viele Kontakte konnten vertieft oder neu geknüpft werden.

Nr4Nr5Besonders erfreut waren wir, dass wir eine polnische Delegation unter der Leitung der ehemaligen Landrätin Ewa Dembek aus dem Kreis Nowe Miasto begrüßen durften. Sie erfuhr eine besondere Auszeichnung, in dem ihr als Anerkennung für ihr großes Engagement beim Aufbau eines Kinderzirkusprojektes und den damit verbundenen Aktivitäten auf internationaler Ebene für und mit junge(n) Menschen ein Cubo-Art-Objekt überreicht wurde. Hierbei handelt es sich um einen kunstvoll gestalteten Würfel, ein Unikat aus der auf 1.000 Objekte limitierten „Zona de Cubo“-Reihe, gestaltet von den Künstlern Peter Ortmann und Dieter Petersen vom Atelier Colosseum in Rendsburg (mehr Infos unter www.zonadecubo.de). Peter Ortmann selbst konnte das kleine Kunstwerk übergeben.

Ein weiterer Höhepunkt war die gelungene Präsentation einer jungen Frau, die vor einiger Zeit von Wellenbrecher in einem Projekt in Polen betreut wurde und nun über ihre eigenen Erfahrungen berichtete. Es gehört bestimmt eine gehörige Portion Mut dazu, wenn man - wie sie - bereit ist, sich einem größeren Publikum vorzustellen und zu berichten. Wer sich für ihren Erlebnisbericht interessiert, kann hier mehr erfahren.

Last but not least wollen wir nicht den Musiker Daniel Basso vergessen, der uns die gesamte Zeit mit seiner Musik und seinen Musikuntermalungen wunderbar unterhalten hat.

Collage2